Die Werkstatt

Detlef Beisiegel, der Gründer und Mentor der Kulturwerkstatt Rojach 18 ist seit 2012 in Heiligenblut ansässig. Zunächst hatte er im Winkl das „Alte Marxhaus“, dessen Geschichte bis ins Jahr 1393 zurückgeht, gekauft. Nach zwölf Jahren als Diplomat bei den Vereinten Nationen hatte der frühere Rechtsanwalt und Dozent für Europäisches Recht ein neues, ruhiges Zuhause gesucht und in Heiligenblut gefunden.

Der Erwerb des Anwesens Rojach 18 im Jahr 2016 eröffnete Beisiegel ganz neue Perspektiven. Das große Haus mit zwei Wohnungen verfügt über eine große Garage, in der früher zwei große Bagger Platz fanden. Zunächst war die Halle für die kleine Oldtimersammlung des Hausherrn vorgesehen. Doch nach und nach entwickelte sich die Idee, auf den ca. 140 Quadratmetern zeitgenössische Kunst zu präsentieren und diese auch für andere kulturelle Veranstaltungen (Plakat der Eröffnung) zu nutzen.

Bürgermeister Josef Schachner bezeichnete bei der Eröffnungsfeierlichkeit im Jahr 2017 die Kulturwerkstatt „als wichtigen Mosaikstein in der Kulturlandschaft von Heiligenblut und dem oberen Mölltal“. So soll es auch sein.

Die ersten Veranstaltungen waren schon sehr erfolgreich und viel versprechend. Künftig wird die Kulturwerkstatt Rojach 18 in den Sommermonaten in enger Zusammenarbeit mit anderen Akteuren in Heiligenblut verschiedene Veranstaltungen konzipieren und ein Forum bieten für Musik, bildende Kunst und Kleinkunst. Die Werkstatt versteht sich als Vermittlerin zwischen traditioneller Volkskunst und neuen Kunstströmungen von außerhalb des Mölltals und Kärntens. Für 2019 ist nach Vollendung von erforderlichen Baumaßnahmen das erste vollständige Kulturprogramm in Arbeit.

Kasperletheater für die Kinder

Da heutzutage auch Oldtimer ein wichtiges und wertvolles Kulturgut darstellen, wird sich die Kulturwerkstatt Rojach 18 auch um die kostenlose Vermittlung von ausgesuchten und exquisiten Kultautos privater Liebhaber kümmern. Alle Fahrzeuge müssen aus Politik, Film und Fernsehen einen bestimmten Bekanntheitsgrad und Kultstatus erreicht haben.

Um die Arbeit der Kulturwerkstatt Rojach 18 wirkungsvoll zu unterstützen ist die Gründung eines Kultur Klubs in Vorbereitung.