Dr. Claudia Guderian

Dr. Claudia Guderian wurde 1952 in Bremen geboren. 1970 humanistisches Abitur in Kassel. Nach dem Studium der Politikwissenschaft, Philosophie und Anglistik arbeitete sie als Lehrerin, später als Redakteurin beim „Gießener Anzeiger“. Seit 1984 schreibt sie als freie Autorin Essays, Sprachlehrwerke, Hörspiele sowie Geschichten für Kinder und Erwachsene. Für ihren Roman „Kinderheimlich“ wurde sie mit dem C. Bertelsmann-Literaturpreis ausgezeichnet. Ihrer Dissertation entspringt der Bildband „Magie der Couch. Bilder und Gespräche über Raum und Setting in der Psychoanalyse“.
Derzeit in aller Munde ist Dr. Frau Guderian durch das Projekt „FacingDeath“, einer Ausstellung von 102 Totenmasken aus der gesamten Welt, welches derzeit auf dem größten Friedhof der Welt zu sehen ist.

Dr. Claudia Guderian lebt heute in Hamburg